RYE093

Straight Rye Whiskey

Sorry, this entry is only available in German.

Nose

(Deutsch) Vanille

Taste

(Deutsch) Haselnuss, dunkle Schokolade, Gewürznelke, Apfel

Finish

(Deutsch) schwarzer Pfeffer

Ingredients

(Deutsch) 80 % Roggen, 20 % Hafermalz, Wasser

Preparation

(Deutsch) Rüdiger Sasse zitiert bei seinem Straight Rye Whiskey amerikanische Tradition und interpretiert diese mit regionalen Rohstoffe aus dem Münsterland neu. Statt wie üblich zum Gerstenmalz, der häufig der Maische mit etwa zehn Prozent zum Vergären zugesetzt wird, greift Sasse zu einem eher ungewöhnlichen Rohstoff. Für die Verzuckerung verwendet er 20 Prozent gemälzten Hafer. Auf den bei amerikanischen Roggenbrände verwendeten Anteil von etwa 39 Prozent Mais (Corn) verzichtet Sasse. Durch einen Roggenanteil von 80 Prozent erzielt er eine sehr trockene Note.

Gebrannt wird der Raubrand in einer Kolonne (Patent-Still) und der Feinbrand in einer Kupferbrennblase (Pot-Still) aus 1880. Die Abtriebsgrenze, d.h. der höchste Alkohol-Gehalt bei einer Destillation, hat Rüdiger Sasse für diesen Straight Rye Whiskey deutlich herabgesetzt, wodurch er mehr höhere Alkohole erhält, die erst durch längere Lagerung zu Veresterungen (Esterbildung) und damit mehr Komplexität führen.

Gelagert wurde dieser Roggenbrand zwischen fünf und elf Jahren, ausschließlich in Fässern aus amerikanischer Weißeiche, die medium getoastet wurden, das heißt, die Dauben genannten Langhölzer der Fässer wurden 70 Minuten lang bei 200 Grad Celsius geröstet. Viel Aufmerksamkeit hat Rüdiger Sasse auch der Gestaltung seines Fasslagers gewidmet, damit saisonale Temperaturunterschiede, die sich positiv auf die Lagerung von Spirituosen auswirken, durch ein ausgeklügeltes natürliches Lüftungssystem verstärkt werden.

h
Schöppingen, Münsterland
  • Rüdiger Sasse

    Distiller | Schöppingen, Münsterland

    Sorry, this entry is only available in German.